Provinztreffen am 3. Mai 2017

Das Lebenshaus.

Seit dem letzten Jahr beschäftigt sich unsere weltweite Gemeinschaft mit den Konstitutionen, die vor gut 30 Jahren anerkannt wurden. Sie sind Teil unserer Lebensform, mit der wir uns auch beim diesjährigen Provinztreffen auseinandergesetzt haben.

Dies geschah in kreativer Weise. Wir haben unser Lebenshaus gebaut:

  • Das Fundament unseres Lebens ist das Evangelium. Es kommt zu uns in der vierfachen Brechung der verschiedenen Evangelien von Matthäus, Markus, Lukas und Johannes.
  • Auf diesem Fundament ruhen die vier Säulen der urfranziskanischen Werte auf. Diese sind Kontemplation, Minder-Sein, Armut und Buße. Die „Buße“ tragen wir gar im Namen unserer Kongregation „Franziskanerinnen von der Buße und der christlichen Liebe“ (Es lohnt sich, den Begriff „Buße“ mal im Kloster-ABC nachzuschlagen!). Diese vier Wertedrücken sich aus in der Ordensregel, die wir mit vielen franziskanischen Gemeinschaften teilen.
  • Sie tragen die vier Wände, die Kapitel der Konstitutionen unserer Kongregation, in denen es um unsere Berufung zum franziskanischen Ordensleben, unsere Antwort in Gebet und Dienst, unser Hineinwachsen in die Lebensform und Aufbau und Leitung der Gemeinschaft geht.
  • Das Dach bilden wir alle, in unserer je eigenen Art und Lebensphase.
  • Die Firste zeigen: Offen für die Zeichen der Zeit, die zu immer neuen Anpassungen der Statuten führen, gehen wir unseren Weg und werden zu einem Tempel des Herrn.

Rund um diese Gedanken rankten sich Gespräche und Begegnungen, gottesdienstliche Feier und gemeinsames Mahl. Es tut gut, sich der Grundlagen des Lebens immer neu gemeinsam zu vergewissern. So ist uns das Provinztreffen auch eine gute Gelegenheit, unsere Profess gemeinsam zu erneuern, im Angesicht unseres Lebenshauses. Bleiben wir zuversichtlich: Gott wird sorgen.

Perspektiven auf das Lebenshaus.
Das Lebenshaus in der Kapelle.

Kloster-ABC

"Klosterbegriffe" erklärt

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige "Klosterbegriffe" speziell für unsere Gemeinschaft erläutert. weiter

Angebote

Wir sind offen für...

Gründerin

Catharina Damen, Mutter Magdalena (1787 – 1858)