Sommerimpuls - Glauben lernen in der Natur

Foto: www.pixabay.com

Welche Farbe hat eigentlich der Glaube? Blau! Denn Glaube ist die Beziehung zu Gott, am Ende vollendet im "Himmel". Blau muss der Glaube sein, wie die Treue. Blau wie das Meer, voll Leben und Kraft. Blau, am besten mit jenem Schuss Türkis, der etwas schillernd Mystisches hat.

Und da flattert mir, mitten im Wald, ein Bläuling vor die Füße. Nicht kurz mal eben, nicht kaum merklich, nein, sondern so, als wolle er sagen: "Schau mich an!" Gestern wollte ich einem zuschauen. Da war er auch schon wieder weg. Der aber bleibt, wie von oben gesandt. Und weil ich sicher bin, allein zu sein, mit diesem kleinen Flatterwesen, frage ich freundlich: "Könntest du bitte mal stillhalten, damit ich dich betrachten kann?" Als er sich sogleich niedersetzt, bin ich überrascht - und enttäuscht! Denn wenn er sitzt, macht er die Flügel zu - und ist nicht mehr blau, sondern gräulich-weiß. Wie schade! Oder doch nicht? So ist Glaube: Strahlkraft hat er nur, wenn er in Bewegung bleibt. Mystisch-Himmel-farben ist er nur, wenn er dynamisch bleibt, sich ändert. Glaube ist nur schön im Prozess. Denn mit Gott sind wir nie fertig. Er ist immer größer, anders, mehr, als wir gerade verstanden haben. Glaube: nicht bequem, aber dafür lebendig!

Sr. Katharina Kluitmann

Foto: www.pixabay.com

Kloster-ABC

"Klosterbegriffe" erklärt

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige "Klosterbegriffe" speziell für unsere Gemeinschaft erläutert. weiter

Angebote

Wir sind offen für...

Gründerin

Catharina Damen, Mutter Magdalena (1787 – 1858)