Sommerzeit – Ferienzeit – Zeit für die Schöpfung

Franziskus lobt im Sonnengesang Gott FÜR die Schöpfung und er bittet die Schöpfung, Gott MIT ihm zu loben.

Natur.

Erster Teil des Sonnengesangs

Höchster, allmächtiger, guter Herr,
dein sind das Lob, die Herrlichkeit und Ehre und jeglicher Segen.
Dir allein, Höchster, gebühren sie,
und kein Mensch ist würdig, dich zu nennen.

Gelobt seist du, mein Herr,
mit allen deinen Geschöpfen,
zumal dem Herrn Bruder Sonne,
welcher der Tag ist und durch den du uns leuchtest.
Und schön ist er und strahlend mit großem Glanz:
Von dir, Höchster, ein Sinnbild.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Schwester Mond und die Sterne;
am Himmel hast du sie gebildet,
klar und kostbar und schön.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Bruder Wind und durch Luft und Wolken
und heiteres und jegliches Wetter,
durch das du deinen Geschöpfen Unterhalt gibst.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Schwester Wasser,
gar nützlich ist es und demütig und kostbar und keusch.

Gelobt seist du, mein Herr,
durch Bruder Feuer,
durch das du die Nacht erleuchtest;
und schön ist es und fröhlich und kraftvoll und stark.

Gelobt seist du, mein Herr, durch unsere Schwester, Mutter Erde,
die uns erhält und lenkt
und vielfältige Früchte hervorbringt
und bunte Blumen und Kräuter.

Gedanken

Vielleicht kann ich in diesem Sommer dem Sonnengesang ein wenig auf die Spur kommen.

Das könnte so gehen:
Ich entscheide mich spontan für eins der Elemente aus der Natur,
die im ersten Teil des Sonnengesangs vorkommen.
Ich versuche aufmerksam zu sein, wo mir "mein" Element begegnet

  • in der Natur
  • im alltäglichen Umgang
  • in Texten, sei es in der Liturgie, sei es in der Tageszeitung, sei es …
  • in Erinnerungen, Träumen …

Ich danke Gott für dieses Element, vertraue ihm dieses Element an …
Ich bemühe mich um einen pfleglichen Umgang mit meinem Element …

Kloster-ABC

"Klosterbegriffe" erklärt

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige "Klosterbegriffe" speziell für unsere Gemeinschaft erläutert. weiter

Angebote

Wir sind offen für...

Gründerin

Catharina Damen, Mutter Magdalena (1787 – 1858)