Weihnachten 2019

Beim Betrachten eines Weihnachtsmobiles

das tote Blatt
ist jetzt ein Stern
die Bäume jubeln
Schneeflocken tanzen
auf dem Erd-Kreis

denn Gott kam
zu richten
aufzurichten
Halt zu geben
Halt genug
dass Mensch
und Schöpfung
frei sind
zu tanzen

Seit hunderten von Jahren singt Psalm 96:
Jubeln sollen alle Bäume des Waldes
vor dem Herrn, wenn er kommt,
wenn er kommt, um die Erde zu richten.
Er richtet den Erdkreis gerecht.

Liebe Mitmenschen, die unsere Homepage besuchen!

Oft genug war uns dieses Jahr nicht nach Tanzen zumute, nicht nach Jubeln: im persönlichen Leben und in unserer Provinz, im Blick auf das Klima und die Zerstörung der Schöpfung, beim Lesen politischer, kirchlicher und gesellschaftlicher Nachrichten von nah und fern.

Psalmen, Gedichte, Weihnachten – alles Kitsch und Romantik?

In solchem Fragen, in unserer Schwachheit und im Angefochten-Sein:

Wir halten daran fest, dass Gott uns hält – genau das hat er gezeigt, als er Jesus in diese Welt sandte. Er lässt uns seine Gegenwart täglich neu sehen, wenn wir lernen, die Augen dafür zu öffnen, immer mehr. Das gibt uns die Kraft, das Unsre zu tun, damit diese Welt ein wenig mehr so wird, wie Gott sie sich erträumt.

Dass wir dabei nicht allein sind, stärkt uns auf unserem Weg.

So wünschen wir Ihnen allen ein Weihnachtsfest, das das Wesentliche neu in den Blick nimmt, damit wir auch 2020 Gottes Segens-Angebot wahrnehmen können.

Herzlich
Ihre Franziskanerinnen von Lüdinghausen

PS: Das Mobile gibt es bei www.eine-welt-shop.de

„Im Sterben Aufstand“

Kar-und Ostertage 2020

Mitfeier der Kar-und Ostertage im Antoniuskloster. weiter

Kloster-ABC

"Klosterbegriffe" erklärt

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige "Klosterbegriffe" speziell für unsere Gemeinschaft erläutert. weiter

Gründerin

Catharina Damen, Mutter Magdalena (1787 – 1858)