Dieses Ende wird ein Anfang sein

Jahreswechsel.

30. Dezember 2013 bis 1. Januar 2014

Zum Jahreswechsel (30. Dezember 2013 bis 1. Januar 2014) den Alltag zu unterbrechen und für drei Tage und zwei Nächte ins Antonius-Kloster nach Lüdinghausen zu kommen, dieser Einladung waren Frauen und Männer, zum Teil von weither angereist, gern gefolgt. Ob nun der Schwerpunkt auf dem 'Beenden' oder dem 'Anfangen' lag, kann nur jede/jeder einzelne für sich beantworten; verbunden hat die Gruppe das Vertrauen, dass unsere Zeit und die Ewigkeit in Gottes Händen liegt.

Sr. Susanna und Sr. Chiara Maria hatten die Tage liebevoll vorbereitet und führten durch die gemeinsame Zeit. Alle empfanden es als sehr wohltuend, dass die Runden in der Gruppe und die Zeiten, für sich allein zu sein, sich abwechselten, gut ergänzten und viele Möglichkeiten zur Reflexion boten. In der Gruppe tanzten wir zusammen und begaben uns auf Phantasiereise. Unsere Gedanken und Gefühle durften wir –unsere Lebensbäume malend - auf großen Papierbögen zum Ausdruck bringen. Später schauten wir uns gemeinsam die entstanden Kunstwerke an, sprachen in kleinen Gruppen darüber und staunten, was es da zu entdecken gab.

Jahreswechsel.

Die Nacht des Jahreswechsel begann mit einem Abendessen in gemütlicher Runde. In der  letzten Silvesterstunde gingen wir in die Kirche des Klosters, nahmen uns, angeregt und begleitet durch hilfreiche Impulse, vor der Krippe Ruhe und Zeit zu meditativem Gebet. In den letzten Minuten erwarteten wir, gemeinsam vor dem Altar stehend, schweigend das neue Jahr, das wir mit dem Te Deum begrüßten, um uns dann allen gegenseitig gute Wünsche fürs kommende Jahr zu sagen.

Am Neujahrsmorgen feierten wir gemeinsam mit den Schwestern die festlichen morgendlichen Gottesdienste, dankbar für die Gastfreundschaft, die wir wie in den Tagen zuvor erfahren hatten. So gestärkt konnte nun endgültig 2014 für uns alle beginnen, so dass das Ende dieser Tagung ein guter Anfang werden konnte, dort, wohin nun alle zurückkehrten.

S.F.

Kloster-ABC

"Klosterbegriffe" erklärt

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige "Klosterbegriffe" speziell für unsere Gemeinschaft erläutert. weiter

Angebote

Wir sind offen für...

Gründerin

Catharina Damen, Mutter Magdalena (1787 – 1858)