– und JETZT ?! –

In der Nacht stellten wir unsere Figuren an die Krippe.
In der Nacht stellten wir unsere Figuren an die Krippe.

Mit dieser Frage hatten wir zu Besinnungstagen zum diesjährigen Jahreswechsel vom 30. Dezember 2015 bis zum 1. Januar 2016 eingeladen.

Gekommen waren 11 Frauen zwischen Mitte 30 und junggebliebenen 70.

Das Jahr geht zu Ende, ein neues steht vor der Tür. Und JETZT?! Fängt was Neues an? Will Altes noch bearbeitet werden? Was war alles los in meinem vergangenen Jahr? Wo geht mein Weg hin? Was liegt vor mir? Kann ich jubeln und danken?

Mit diesen und ähnlichen Fragen und der Geschichte der Befreiung der Israeliten aus Ägypten machten wir uns auf den Weg. Mit Hilfe von biblischen Figuren konnte jede von uns ihre persönliche Situation in Szene setzen und ganz für sich in Stille am Silvestertag, das persönliche Jahr bedenken.

Blick aus der Gefangenschaft Ägyptens über Umwege ins Gelobte Land.
Blick aus der Gefangenschaft Ägyptens über Umwege ins Gelobte Land.
Tanzend wie die Mirijam.
Tanzend wie die Mirijam.

In einem Wortgottesdienst in der nur mit Kerzen beleuchteten Kapelle brachte jede ihre persönlich gestaltete Figur zur Krippe und wir beschlossen so in aller Stille vor der Krippe unser Jahr 2015.

Das Neue Jahr 2016 wurde dann natürlich noch mit einem Glas Sekt begrüßt.

Sr. Chiara Maria

Kloster-ABC

"Klosterbegriffe" erklärt

Auf dieser Seite haben wir für Sie einige "Klosterbegriffe" speziell für unsere Gemeinschaft erläutert. weiter

Angebote

Wir sind offen für...

Gründerin

Catharina Damen, Mutter Magdalena (1787 – 1858)